Gasverbrauch und Gaskosten bei einer vierköpfigen Familie

Gasverbrauch und Gaskosten bei einer vierköpfigen Familie

© Thorben Wengert / pixelio.de

Heizen mit Gas ist beliebt – keine Frage. Rund ein Drittel aller deutschen Haushalte heizt mit Gas, wobei es sich in den meisten Fällen um Erdgas handelt. Diese Beliebtheit ist auf ein paar gute Gründe zurückzuführen: Die Investitionskosten für eine Gasheizung sind vergleichsweise gering. Gleiches gilt für den Schadstoffausstoß, vor allem im Vergleich mit Heizöl. Die Technik ist ausgereift, der Brennstoff benötigt keine eigene Lagerstätte und die Verfügbarkeit ist deutschlandweit sehr hoch. Hinzu kommen relativ hohe Wirkungsgrade, die sich mittels moderner Brennwerttechnik auf bis zu 100 Prozent steigern lassen. Weiterlesen

Mein Gasverbrauch ist zu hoch. Wie kann ich Gas einsparen?

Cisco Ripac / pixelio.de

Cisco Ripac / pixelio.de

Abweichungen von Durchschnittswerten lassen einen zu hohen Verbrauch erkennen

Zu beurteilen, ob ein Gasverbrauch zu hoch ist, hängt natürlich vom Einzelfall ab. Einen groben Richtwert ergeben die auf ganz Deutschland bezogenen Durchschnittswerte zum Jahresverbrauch an Erdgas. Sie liegen bei 140 Kilowattstunden (kWh) pro Quadratmeter in Haushalten, die Erdgas nur zum Heizen nutzen, und bei 160 kWh dort, wo es zudem für die Warmwasserbereitung eingesetzt wird. Bei einer Wohnung mit 80 Quadratmetern und Erdgas-Nutzung zum Heizen sowie für Warmwasser berechnen sich daraus also 12.800 kWh im Jahr oder rund 1.000 kWh im Monat. Einbezogen werden muss natürlich auch, wie viele Personen in einem Haushalt leben, wie intensiv die Wohnung oder das Haus genutzt wird und einiges mehr.

Weiterlesen