Erdgaserkundung: Wie entdeckt man neue Lagerstätten?

Bohrturm zur Erdgasförderung

Fracking in Deutschland
khv24 / pixelio.de

Die meisten Erdgasvorkommen lagern unterirdisch in 500 bis 5.000 Meter Tiefe. Sie dort zu finden ist kein einfaches Unterfangen: Zwar werden die technischen Möglichkeiten zur Erdgaserkundung immer ausgefeilter, der Zeitaufwand ist aber immer noch beträchtlich. Dieser Artikel beschreibt den langen Weg bis zur Auffindung neuer Erdgaslagerstätten. Weiterlesen