Was passiert mit Erdgas bevor es in die Haushalte transportiert wird?

Rainer Sturm / pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de

Genau das: Bevor das Erdgas eingespeist werden kann, muss es aufbereitet werden. Dazu gelangt es zunächst in eine Trocknungsanlage. Hier werden flüssige Kohlenwasserstoffe und flüssige oder gasförmige Wasseranteile entfernt. Außerdem wird das Erdgas von festen Fremdstoffen gereinigt. Natürliches Erdgas weist abhängig vom Ursprungsort eine unterschiedliche Energiedichte auf. Für die Nutzung aus dem Transportnetz ist aber eine einheitliche, festgelegte Energiedichte erforderlich. Im letzten Schritt, bevor das Erdgas in das überregionale Transportnetz gelangt, findet daher an zentralen Übergabepunkten eine Mischung statt, um einen standardisierten Heizwert zu gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.