Green Cruising mit der AIDAnova: Kreuzfahrt ins Grüne

Green Cruising: Nachhaltig über die Weltmeere
Foto © VeitD / pixelio.de

Kreuzfahrten stehen nicht gerade in dem Ruf, eine besonders nachhaltige Form des Reisens darzustellen. Der Verbrauch an Kraftstoff und Schweröl der Kreuzfahrtschiffe ist enorm und mit Umweltschutz scheint es weit her zu sein. Auf der AIDAnova möchte man nun neue Wege gehen. Das Passagierschiff hat sich das Green Cruising auf die Fahne geschrieben. Mit Flüssigerdgas soll es fortan mit Volldampf in Richtung Nachhaltigkeit gehen. Weiterlesen

Welche Projekte werden mit Ökogas gefördert?

Bernd Wachtmeister / pixelio.de

Bernd Wachtmeister / pixelio.de

Zwar gilt Erdgas als vergleichsweise umweltfreundlicher und sauberer fossiler Brennstoff. Dennoch wird bei der Verbrennung Kohlendioxid (CO2) freigesetzt. Das Ökogas-Konzept soll dazu beitragen, die schädlichen Klimafolgen dieser Emissionen auszugleichen. Zu diesem Zweck wird zunächst berechnet, wie viele CO2-Emissionen bei der Verbrennung von Erdgas freigesetzt werden. Durch eine Investition in zertifizierte Klimaschutzprojekte wird genau diese Emissionsmenge an anderer Stelle wieder eingespart – somit ist Ökogas klimaneutral. Finanziert wird der Emissionsausgleich aus dem Zusatzbeitrag für Ökogas. Weiterlesen

Regionale Klimaschutz-Projekte

S. Hofschlaeger / pixelio.de

S. Hofschlaeger / pixelio.de

Regionale Klimaschutz-Projekte stellen sich oft persönlich vor und bürgen mit ihrem Namen für Nachhaltigkeit

Noch nicht alle Ökogas-Anbieter haben entsprechende TÜV-Zertifikate oder unterstützen durch den WWF zertifizierte Goldstandard-Projekte. Insbesondere wenn es um die Förderung regionaler Klimaschutzprojekte geht, ist das derzeit oft nicht umsetzbar. Aber auch hier kann ein nachweisbarer Ökonutzen entstehen, der über Dokumentationen überprüft werden kann. Es geht darum, die ersten Schritte zu machen. Dabei sollte der Gas-Kunde die Möglichkeit haben, Projekte, die mit seinen Beiträgen mitfinanziert werden, transparent zu verfolgen. Durch diese Offenlegung ist am besten gewährleistet, dass das Geld aus den Ökogas-Mitteln genau dahin gelangt, wo es den größten Nutzen für den Klimaschutz bietet.

Weiterlesen

Ökogas Zertifikate: Wer versichert mir, dass Ökogas auch wirklich einen Ökonutzen hat?

Bernd Schmidt / pixelio.de

Bernd Schmidt / pixelio.de

Standards bei Ökogas sind noch nicht verpflichtend, aber erste Zertifikate weisen den Weg.

Die Liberalisierung des Gasmarktes wirkte sich erst seit Oktober 2006 in der Praxis aus. Aufgrund dieses frühen Stadiums gibt es noch keine verpflichtenden Standards für Ökogas. Allerdings haben sich inzwischen einige Ökogas Zertifikate etabliert, anhand derer ein Versorger nachweisen kann, welchen tatsächlichen Ökonutzen sein Produkt hat.

Weiterlesen

Das macht den Wechsel zu Ökogas sinnvoll

Bschpic / pixelio.de

Bschpic / pixelio.de

  •  Es werden Klimaschutzprojekte unterstützt, die aktiv an der Verminderung von CO2-Emissionen arbeiten.
  • Es werden beispielsweise Aufforstungsmaßnahmen unterstützt. Der so entstehende Baumbestand bindet nicht nur CO2 aus der Atmosphäre, sondern stabilisiert zudem Böden und wirkt in Gefahrengebieten als natürlicher Hochwasserschutz.
  • Es werden zusätzliche CO2-Minderungszertifikate gekauft. Die Menge dieser Zertifikate ist limitiert. Das heißt, mit jedem Minderungszertifikat, dass angekauft wird, müssen an anderer Stelle CO2-Emissionen begrenzt werden.

Weiterlesen