Sonderkündigungsrecht bei Gasanbietern

Sonderkündigungsrecht bei Gasanbietern
Foto © Timo Klostermeier / pixelio.de

Steigende Preise für Gas sind zwar ärgerlich, aber als Kunde muss man sie auch nicht einfach hinnehmen. Gasanbieter sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihren Kunden in solchen Fällen ein Sonderkündigungsrecht einzuräumen. Sie können den Vertrag also unabhängig von der verbleibenden Restlaufzeit kündigen. Das Sonderkündigungsrecht beschränkt sich jedoch nicht auf Preiserhöhungen. Viele Gasversorger gewähren ihren Kunden noch weitere Möglichkeiten, um den Vertrag vorzeitig zu kündigen. Weiterlesen

Heizkosten – Isolierung & eine richtige Lüftung sparen viel Geld

Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Falls Kessel und Heizkörper optimal aufeinander eingestellt und abgestimmt sind, der Verbrauch aber dennoch weit über dem Durchschnitt liegt, besteht die Möglichkeit, dass in Haus oder Wohnung Dämm-Maßnahmen erforderlich sind. Zunächst einmal sollten Fenster und Türen überprüft werden. Eine Erneuerung mit energieeffizienten Modellen kann wiederum Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich bringen.

Weiterlesen

Mein Gasverbrauch ist zu hoch. Wie kann ich Gas einsparen?

Cisco Ripac / pixelio.de

Cisco Ripac / pixelio.de

Abweichungen von Durchschnittswerten lassen einen zu hohen Verbrauch erkennen

Zu beurteilen, ob ein Gasverbrauch zu hoch ist, hängt natürlich vom Einzelfall ab. Einen groben Richtwert ergeben die auf ganz Deutschland bezogenen Durchschnittswerte zum Jahresverbrauch an Erdgas. Sie liegen bei 140 Kilowattstunden (kWh) pro Quadratmeter in Haushalten, die Erdgas nur zum Heizen nutzen, und bei 160 kWh dort, wo es zudem für die Warmwasserbereitung eingesetzt wird. Bei einer Wohnung mit 80 Quadratmetern und Erdgas-Nutzung zum Heizen sowie für Warmwasser berechnen sich daraus also 12.800 kWh im Jahr oder rund 1.000 kWh im Monat. Einbezogen werden muss natürlich auch, wie viele Personen in einem Haushalt leben, wie intensiv die Wohnung oder das Haus genutzt wird und einiges mehr.

Weiterlesen

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Gas

Bschpic / pixelio.de

Bschpic / pixelio.de

Eine der am meisten gestellten Fragen im Zusammenhang mit dem Thema Erdgas ist, wie denn der Preis, den Verbraucher für eine Kilowattstunde (kWh) bezahlen, zustande kommt und, ob es Möglichkeiten gibt, durch die Wahl eines bestimmten Tarifs die Kosten entsprechend zu einem individuellen Verbrauch so gering wie möglich zu halten. Dabei spielt selbstverständlich auch eine Rolle, wie der Gaszähler abgelesen wird und auf welche Weise die Umrechnung von Kubikmetern zu kWh erfolgt. Dazu möchten viele Kunden gerne wissen, woher ihr Gas stammt. Das bezieht sich einerseits auf den Ursprungsort und andererseits auf die Art des Anbieters, der sie mit Erdgas versorgt. Es muss also beantwortet werden, welcher Anteil des Erdgases aus Deutschland stammt sowie woher der Rest kommt und, ob als Erdgas-Versorger nur große Konzerne auftreten oder ob hier auch kleinere, vielleicht sogar kommunale Unternehmen zu finden sind. Weiterlesen

So kann die Gasheizung effektiv genutzt & unnötiger Verbrauch eingespart werden

Paulwip / pixelio.de

Paulwip / pixelio.de

Selbstverständlich möchte niemand, auch wenn ein Ökotarif gewählt wurde, mehr Erdgas verbrauchen als notwendig. Dadurch entstehen nicht nur unnötige Belastungen für die Umwelt, sondern ein Mehrverbrauch ist auch deutlich in der Haushaltskasse zu spüren. Tatsächlich ist der sparsame Umgang mit Erdgas aber gar nicht so schwierig. Dazu sollten die Geräte der Heizungsanlage im Auge behalten, optimal eingestellt und regelmäßig gewartet werden. Zudem ist auf die Isolierung von Fenstern, Wänden und dem Dach zu achten. Auch ein ideales Lüftungsverhalten, kann den Verbrauch erheblich nach unten drücken. Dies gilt in gleichem Maße für eine Heizmethode, die für jeden Raum eine jeweils angemessene Temperatur wählt. Schließlich ist es ohne nennenswerte Wohnwert-Einbußen oft auch möglich, die Gesamttemperatur im Haushalt während der Heizperiode um zwei bis drei Grad abzusenken.