Gas im Haushalt – aktuelle Informationen & Tipps für Verbraucher

Sowohl Biogas als auch Erdgas zeichnen sich durch einen hohen praktischen Nutzen im Haushalt aus. Mit Gas lässt sich nicht nur die Heizung betreiben, sondern auch noch eine Reihe weiterer Geräte. So durchleben Gasherde gerade eine kleine Renaissance und die Warmwasserbereitung mittels Erdgas eröffnet zusätzliche Möglichkeiten. So können viele Wasch- und Spülmaschinen auch über den Warmwasseranschluss betrieben werden, was dabei hilft, Energie zu sparen.

Das Budget im Blick: Preisfragen zu Gas im Haushalt

Wenn es um Gas im Haushalt geht, dann sind Fragen finanzieller Art nicht fern. Wer beispielsweise verstehen möchte, wie sich der Gaspreis zusammensetzt, sollte die einzelnen Komponenten kennen. Die meisten Anbieter stellen einen monatlichen Grundpreis in Rechnung, mit dem die Bereitstellung des Energieträgers abgedeckt wird. Hinzu kommt dann noch der Arbeitspreis, der sich am tatsächlichen Gasverbrauch des Haushalts orientiert. Verbraucher, die ihren monatlichen Gasverbrauch gut kennen, können über eine entsprechende Gewichtung bei der Tarifwahl Sparpotenziale realisieren, die das Budget nachhaltig entlasten.

Wer beispielsweise über eine sehr gute Wärmedämmung verfügt, spart, indem er auf einen niedrigeren Grundpreis und einen entsprechend höheren Arbeitspreis setzt. Denn so lassen sich die Energieeinsparungen am besten in Kosteneinsparungen ummünzen. Umgekehrt funktioniert das Prinzip ebenfalls: In Altbauten kann es daher ratsam sein, auf einen höheren Grundpreis bei gleichzeitig geringerem Arbeitspreis zu setzen.

Weniger ist mehr: Energiesparen

Wer seinen Energieverbrauch und damit auch die Energiekosten senken will, erhält hier nützliche Tipps, mit denen das im Handumdrehen gelingen kann. Ein praktisches Beispiel stellt das richtige Lüften dar. Wer seine Fenster ständig in Kipp-Position lässt, lässt dadurch die Wohnung komplett auskühlen, was im Endeffekt zu höheren Heizkosten führt. Besser ist es hingegen, mehrmals am Tag eine Stoßlüftung durchzuführen. Dabei werden für wenige Minuten sämtliche Fenster geöffnet, um per Durchzug einen raschen Luftaustausch herbeizuführen. So kühlt die Wohnung nicht aus und die in den Möbeln und Wänden gespeicherte Energie bleibt erhalten.

Pflichtangaben auf Gasrechnungen

Welche Pflichtangaben müssen auf der Gasrechnung enthalten sein?

Pflichtangaben auf der Gasrechnung
Foto © Thorben Wengert / pixelio.de

Gasrechnung – Was der Gesetzgeber dazu sagt

Neben der Wahl des passenden Tarifs bereitet auch die Gasrechnung selbst vielen Kunden Kopfzerbrechen. Doch unergründliche Abrechnungen sollten heute eigentlich der Vergangenheit angehören. Denn der Gesetzgeber schreibt ausdrücklich vor, dass Rechnungen des Gasanbieters „einfach und verständlich“ sein müssen. Die Grundlage dafür ist das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), das nicht nur der Sicherstellung eines wirksamen Wettbewerbs dient, sondern auch Regelungen zum Verbraucherschutz enthält. Unter anderem finden sich im EnWG detaillierte Vorschriften darüber, welche Informationen auf der Gasrechnung zu finden sein müssen. Weiterlesen

Checkliste für den Gasanbieterwechsel

Checkliste Gasanbieterwechsel

Gasanbieterwechsel leicht gemacht
Marc Boberach / pixelio.de

Der Gasanbieterwechsel ist weder kompliziert noch schwierig! Mithilfe unserer Checkliste, die sich in zwei Teile gliedert, finden Sie Schritt für Schritt den günstigsten Anbieter.

Checkliste 1: Vor dem Gasanbieterwechsel – Gasanbieter finden

Mehrere hundert Gasanbieter zu vergleichen ist eine Herkules-Aufgabe? Rasch und einfach geht es, wenn Sie einen Online-Vergleichsrechner nutzen. Diese Rechner zeigen Ihnen auf einen Blick, welche Tarife an Ihrem Wohnort verfügbar sind und zu welchen Konditionen sie angeboten werden. Kleiner Tipp: Es lohnt sich, die Websites regionaler Anbieter zu besuchen, um über deren Preisrechner Gaspreise zu vergleichen. Unabhängige Online-Vergleichsrechner listen nämlich meist nicht alle Anbieter. Außerdem kann man hier häufig von speziellen Angeboten profitieren und das Geld bleibt in Ihrer Heimatregion. Weiterlesen

Gasanschluss beim Hausbau: Das ist zu beachten

Was ist bei einem Gasanschluss beim Hausbau zu beachten?
Rainer Sturm / pixelio.de

Wer ein Eigenheim errichtet, muss sich früher oder später Gedanken über die Energieversorgung machen: Womit wird das Haus beheizt, wie wird das Warmwasser hergestellt? Eine beliebte Lösung ist Erdgas. Es ist vergleichsweise kostengünstig, benötigt keinen Lagerraum und sorgt sowohl für die Raumheizung als auch für Warmwasser. Der Gasanschluss beim Hausbau wirft allerdings viele Fragen auf – wer ist zuständig, wie hoch sind die Kosten? Kompakte Antworten liefert der folgende Artikel. Weiterlesen

Gastherme oder Gasheizkessel: Worin liegt der Unterschied?

Gastherme oder Gasheizkessel: Worin liegt der Unterschied?

Gastherme oder Gasheizkessel: Worin liegt der Unterschied?
© Dieter Schütz / pixelio.de

Rund zwei Drittel aller Wohnhäuser in Deutschland werden mit Gas beheizt. Über die Vorteile dieser Heizart sind sich viele Nutzer einig: So sind die Anschaffungskosten einer Gasheizung relativ gering und der Wirkungsgrad ist hoch – besonders bei der Verwendung von modernen Brennwertkesseln. Verwirrung herrscht hingegen manchmal bei den Begrifflichkeiten. So wird häufig von Gasthermen oder Gasheizkesseln, manchmal auch von Kombithermen oder Gas-Durchlauferhitzern gesprochen. Worin besteht nun der Unterschied zwischen einer Gastherme und einem Gasheizkessel? Weiterlesen

Wie funktioniert ein Gas-Brennwertkessel?

Florian Methe / pixelio.de

Florian Methe / pixelio.de

In unseren Wohnhäusern gilt wie überall in der Natur: Energie kann nicht verloren gehen. Treten Wärmeverluste auf, so hat sich die Wärmeenergie entweder in eine andere Energieform umgewandelt oder sie ist in die Umgebung diffundiert. Genau dieses physikalische Prinzip der Energieerhaltung machen sich Heizungssysteme mit Brennwertkessel zunutze. Der Energiegehalt (Brennwert) von Erdgas kann in einem Gas-Brennwertkessel nahezu vollständig genutzt werden. Weiterlesen