Erdgas – Wichtigster fossiler Energieträger

Erdgas gehört zu den fossilen Energiequellen und ist heute einer der am meisten eingesetzten Energieträger zum Heizen. Es besteht hauptsächlich aus dem Kohlenwasserstoff Methan (CH4) und wird aus unterirdischen Quellen gefördert. Im Vergleich mit anderen fossilen Energieträgern zeigt sich deutlich, dass Erdgas mit ca. 200 Gramm pro Kilowattstunde die geringsten CO2-Emissionen verursacht. Bei Heizöl sind es schon 260 g/kWh, Braunkohle kommt sogar auf 400 g/kWh. Hinzu kommt die relativ saubere sowie ruß- und staubfreie Verbrennung von Erdgas.

Erdgas ist derzeit der hierzulande am meisten verwendete Energieträger. Sein Anteil unter den fossilen Energieträgern liegt aktuell bei 25 Prozent. Das liegt nicht zuletzt an seinem vergleichsweise hohen Brennwert. Pro Kilogramm liegt dieser zwischen 9,7 und 12,5 kW – je nach Methangehalt und Herkunft des Gases. Erdgas aus Deutschland und den Niederlanden hat gegenüber importiertem Gas aus Osteuropa oder Norwegen einen leicht geringeren Brennwert.

Die Vorteile von Erdgas

Ein großer Vorteil von Erdgas gegenüber anderen Energieträgern liegt darin, dass keine Lagerstätte benötigt wird. Lediglich ein Erdgasanschluss wird benötigt. Voraussetzung ist also, dass das Erdgasnetz vor Ort entsprechend ausgebaut ist. Die Verfügbarkeit von Erdgasleitungen ist jedoch deutschlandweit auf einem sehr hohen Niveau.

Ein weiterer Vorteil ist in der verwendeten Technologie zu finden. Moderne Brennwertkessel nutzen den oberen Heizwert des Erdgases und damit auch die in den Abgasen enthaltene Energie. Moderne Erdgasheizungen mit Brennwerttechnik sind schon ab 2.500 Euro erhältlich.


Was sagt eigentlich der Brennwert bei Erdgas?

Brennwert bei Erdgas

Was sagt eigentlich der Brennwert bei Erdgas?
© iwona golczyk / pixelio.de

Als Gaskunde haben Sie sich diese Frage vielleicht schon einmal gestellt: Was sagt eigentlich der Brennwert auf meiner Gasrechnung aus? Was diese Zahl bedeutet, wovon der Wert abhängt und welchen Einfluss er auf den Preis von Erdgas hat – wir liefern die Antworten auf brennende Fragen. Weiterlesen

Freie Bahn für russisches Gas: Finanzierung der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 gesichert

Ostsee Pipeline

Finanzierung der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 gesichert
Foto © Thomas Max Müller / pixelio.de

Eine wesentliche Hürde für das Ostsee-Pipeline-Projekt „Nord Stream 2“ ist genommen: Der russische Energiekonzern Gazprom hat sich mit fünf europäischen Partnern auf eine gemeinsame Finanzierung geeinigt. Doch der Bau der Erdgas-Pipeline in der Ostsee bleibt weiterhin umstritten. Kritiker fürchten eine zunehmende Abhängigkeit von russischem Gas. Weiterlesen

Sektorenkopplung: Neue Wege im Klimaschutz

Sektorenkopplung: Neue Wege im Klimaschutz

Sektorenkopplung: Neue Wege im Klimaschutz
Foto © FW-Fotografie / pixelio.de

Der Strom aus der Steckdose stammt aus Windkraft – oder sogar aus der privaten Photovoltaik-Anlage. Doch für die Raumwärme sorgt nach wie vor die Ölheizung und das Auto in der Garage fährt mit Benzin. Genau dieses Dilemma steht einem erfolgreichen Klimaschutz derzeit noch im Weg. Der neue Schlüsselbegriff der Energiepolitik lautet folglich Sektorenkopplung – gemeint ist die vernetzte Optimierung der Bereiche Elektrizität, Wärmeversorgung und Mobilität. Die Unternehmensberatung enervis hat in einer aktuellen Studie verschiedene Möglichkeiten der Sektorenkopplung unter die Lupe genommen. Weiterlesen

Fracking in Deutschland – eine unterschätzte Gefahr?

Bohrturm zur Erdgasförderung

Fracking in Deutschland
khv24 / pixelio.de

Fracking – für Energieunternehmen eine Technik, mit der sich die künftige Erdgasversorgung sicherstellen lässt, für Umweltschützer eher ein Reizwort, bei dem die Alarmglocken losschrillen. Die Technik ist allerdings nicht neu und wurde erstmalig bereits 1949 in den USA eingesetzt mit dem Zweck, konventionelle Gas- und Ölvorkommen besser ausbeuten zu können. Im größeren Stil wird Fracking jedoch erst seit dem Jahr 2005 genutzt.

Weiterlesen

Fracking in Niedersachsen

Fracking in Niedersachsen

Fracking in Niedersachsen
© Kurt Michel / pixelio.de

Niedersachsen verfügt über die größten Gasvorkommen Deutschlands. Niedersachsen hatte bis vor Kurzem aber auch ein Problem: Während der letzten fünf Jahre wurde kein Antrag auf Erdgasförderung genehmigt, bei der die umstrittene Fracking-Technologie zum Einsatz kommen sollte. Jetzt nehmen die Niedersachsen die Sache selbst in die Hand. Weiterlesen